Immobilienvideo in HDR

Vorteile und Definition

 

Menschen lieben Bilder und Menschen lieben Videos noch mehr. Sei es die Versteigerung von Artikeln bei Ebay oder der Vertrieb von Immobilien über Immobilienportale im Internet – Eine Anzeige mit Bildern hat schon immer einen höheren Verkaufserlös erzielt. Neuerdings lässt sich das noch steigern durch die Möglichkeit der Einbindung von Videos. Studien haben ergeben, dass sich das Auktionsergebnis respektive der Verkaufpreis hierdurch deutlich erhöht.

Ganz maßgeblich für das verbesserte Ergebnis ist allerdings die Qualität der Bilder und Videos. Amateurhaft erstellte Schnappschüsse hatten in den bereits erwähnten Studien keinen nennenswerten oder einen nur minimalen Einfluss, professionelle Aufnahmen, teils im Studio oder mindestens mit professioneller Ausrüstung und von Profis erstellt, erreichten einen eklatanten Anstieg der erzielten Gewinne. Zudem haben Makler bereits bestätigt, dass sie ihre Immobilien bis zu 40% schneller verkaufen konnten durch die Möglichkeit von Immobilienvideos. Diesen Vorteil sollten auch Sie sich zu Nutze machen!

Ein Immobilienvideo bietet mehr als bloße Fotos. Es leitet den Blick des Betrachters auf eine natürliche und gewohnte Art und Weise. Das Objekt und seine Räume werden aus dem optimalen Blickwinkel gezeigt, mit Schwenks und Kamerafahrten entsteht der Eindruck einer persönlichen Besichtigung, der Betrachter kann so bereits eine persönliche Beziehung zum Objekt aufbauen.

Wofür steht nun HDR? HDR steht für High Dynamic Range (hoher Dynamikumfang) und ist eine moderne Entwicklung der technischen Möglichkeiten in den Bereichen Fotografie und Videoproduktion. Selbst modernste Spiegelreflexkameras haben einen bestimmten Helligkeitsbereich, innerhalb dessen sie korrekt belichten können. Stellt man die Belichtung für den Innenraum korrekt ein, sind meist die Fenster und der Blick nach außen überbelichtet, also auf den Bildern zu hell und ohne Details dargestellt. Das menschliche Auge unterliegt allerdings keiner solchen Einschränkung.

 

 

Technik

Die HDR-Technik macht sich nun die Fähigkeiten moderner digitaler Spiegelreflex-Kameras und ihrer anpassbaren Firmware zunutze und kombiniert zwei gleichzeitig aufgezeichnete Videos mit unterschiedlichen Belichtungseinstellungen zu einem dem menschlichen Auge vertrauten Bildeindruck mit erhöhtem Kontrastumfang bzw. erhöhter Dynamik. Die speziell für die Anforderungen professioneller Videoproduktionen entwickelte Firmware (etwa das Betriebssystem der Kamera) Magic Lantern eröffnet neue technische Möglichkeiten, an die vor wenigen Jahren noch nicht zu denken war.

Für das perfekte Immobilienvideo beispielsweise bietet sich hier die Möglichkeit der HDR-Video-Aufnahme an, bei der jedes Bild abwechselnd mit unterschiedlichen ISO Werten aufgezeichnet und in einem einzelnen Video-Strom kombiniert wird. Die wechselnden ISO-Werte entsprechen sinngemäß den unterschiedlichen manuellen Belichtungseinstellungen bei der HDR-Fotografie und ermöglichen somit eine korrekte Belichtung sowohl der dunklen Bildanteile (meist dem Innenbereich), als auch der hellen Bildbereiche, also dem bei Immobilien so wichtigen Blick aus dem Fenster auf die sonnenbeschienene Lage des Objektes und die Umgebung.

In der Postproduktion werden die besten Anteile der beiden Belichtungen mittels spezieller mathematischer Algorithmen zu einem hochdynamischen und hyperrealistischen Bildeindruck verrechnet. Der Informationsgehalt für den Interessenten wird durch diesen natürlichen Seheindruck optimiert.

 

Beispiele





 




 

 

Viele unserer Beispiel-Bilder sind entstanden auf dem Viebrockhaus-Musterparkgelände. Wir danken für die freundliche Unterstützung und dafür, dass wir die wunderschön ausgestatteten Häuser fotografieren und filmen durften.

http://www.viebrockhaus.de